Sketching in cafés – Some advices for drawing without fear. Part two / Zeichnen im Café – Ein paar Tipps zum angstfreien Loslegen! Teil 2

woman_Malik_goldcrestblog2019
woman_Malik_goldcrestblog2019

Like I promised in my last post, we will sketch more people in cafés/public places without fear. I hope that I may give you some help and courage to start 😀

Wie im letzten Beitrag versprochen, soll es nun darum gehen, häufiger Menschen im Kaffee/öffentlichen Plätzen zu zeichnen. Ich hoffe, dass ich Euch ein bisschen dabei helfen und ermutigen kann, einfach loszulegen 😀

1.) Have a blind date! Sometimes it’s too scary to start drawing a special person. It feels frustrating that your sketch doesn’t look much like the person you see (which is totally natural because you don’t take a foto!). A good way to knock out your inner critic: Just draw blindly, don’t look (or just a few times) at your sketchbook, just at the person. Draw fast and your inner critic won’t understand what’s happening because you are just too quick for him 😉

Hipster_goldcrestblog2019
Hipster_goldcrestblog2019

1.) Hab ein blind date! Manchmal ist die Hemmschwelle zu hoch, eine spezielle Person zu zeichnen. Es ist frustrierend, dass Deine Skizze nicht so aussieht wie die Person, die Du siehst (was völlig natürlich ist, weil Du kein Foto machst!). Eine gute Möglichkeit, Deinen inneren Kritiker auszuschalten: Zeichne einfach blind, schaue nicht (oder nur ein paar Mal) in dein Skizzenbuch, sondern nur auf die Person. Zeichne rasch und Dein innerer Kritiker wird nicht verstehen, was passiert, weil Du einfach zu schnell für ihn bist 😉

2.) People are busy! / Leute sind beschäftigt!

Keep that in mind and you don’t have to be nervous that someone will notice what you are doing. Usually people are too busy with themselves or with their companions while chatting or checking their phones. This is a great chance for you to capture their activities and your sketches will be more vivid. / Behalte das im Hinterkopf und Du musst nicht nervös sein, dass jemand merkt, was Du tust. Normalerweise sind Menschen zu sehr mit sich selbst oder mit ihrer Begleitung damit beschäftigt, zu quatschen oder ihre Smartphones zu checken. Dies ist eine prima Gelegenheit für Dich, ihre Aktivitäten festzuhalten, und Deine Skizzen werden lebendiger.

1week100people2019_day4b_goldcrestblog2019
1week100people2019_day4b_goldcrestblog2019

 

3.) Practice makes perfekt! / Einfach weiterzeichnen!

On the left side you see my first try of drawing people in a café in 2012 and on the right sketches from May 2019. Don’t be angry about your first results just try to enjoy your drawing time. Your sketches will become more free and expressive just while you keep going 🙂 / Links siehst Du meinen allerersten Versuch von 2012, Menschen im Café zu zeichnen und rechts Skizzen von Mai 2019.  Ärgere Dich nicht über Deine ersten Versuche, sondern versuch einfach die Zeichenzeit zu genießen. Deine Skizzen werden von ganz alleine freier und ausdrucksstärker, wenn Du einfach immer weiter machst 🙂

4.) A small sketchbook or piece of paper can help you hiding your sketches / Ein kleines Skizzenbuch oder auch nur ein Schnipsel Papier hilft Dir, Deine Zeichnungen unauffällig anzufertigen.

I hope that some of this will help you to enjoy your next coffee break and sketching time ❤

Ich hoffe sehr, dass Euch etwas davon hilft, Eure nächste Kaffeepause und Zeichnezeit zu genießen ❤

Werbeanzeigen

Sketching in cafés – Some advices for drawing without fear. Part one / Zeichnen im Café – Ein paar Tipps zum angstfreien Loslegen! Teil 1

cafewithoutsketchbook_by_goldcrestblog2019
cafewithoutsketchbook_by_goldcrestblog2019

If you like to dive directly into the topic you find the advices below / Wenn Ihr direkt ins Thema springen wollt, findet Ihr die Tipps weiter unten

************************************************************************************

Hello everybody 🙂 I didn’t post anything for a really long time, so I hope you are still with me. This post is really important to me and actually I was planning it already for weeks. After some struggles about my personal vision for this blog I remebered why I started it: I wanted to help people to draw or/and paint without fear and encourage them to start being creative. The plan was to involve my own creative process forencouraging because my skills are far away from being perfect but luckily this doesn’t stop me drawing anymore. At the beginning I wrote more about this topic and also about some art classes/workshops I visited but in the last year I think I lost this focus and ended up more in just showing my stuff without much text. So I try to change that now and I hope you like it 🙂

Hallo zusammen 🙂 Ich habe eine sehr lange Zeit nichts gepostet, also hoffe ich, dass Ihr noch bei mir seid. Dieser Beitrag ist wirklich wichtig für mich und eigentlich habe ich ihn schon seit Wochen geplant. Nach einigem Ringen um die Frage, was genau ich mit diesem Blog bezwecken möchte, habe ich mich erinnert, warum ich ihn gestartet habe: Ich wollte Menschen helfen, ohne Angst zu zeichnen oder/und zu malen und sie ermutigen, kreativ zu werden. Der Plan war, meinen eigenen kreativen Prozess zur Ermutigung einzubinden, weil meine Fähigkeiten weit davon entfernt sind, perfekt zu sein, aber glücklicherweise hält mich das nicht mehr davon ab, zu zeichnen. Am Anfang habe ich mehr über dieses Thema und auch über einige Kunstkurse/Workshops geschrieben, die ich besucht habe, aber im letzten Jahr denke ich, dass ich diesen Fokus verloren habe und am Ende mehr nur mein Zeug ohne viel Text gezeigt habe. Also versuche ich jetzt, das zu ändern und ich hoffe, dass es Euch gefällt 🙂

************************************************************************************

Now we’re getting started! / Jetzt geht’s los!

Many people wish to sketch in public places directly from life but are scared to start. There are many reasons: What will other people think?Will they look at me/my sketchbook and comment or – even worse – criticize my sketches? How can I capture this mass of impressions? Why are people always moving? Etc., etc., …

Viele Menschen würen gerne direkt nach dem Leben an öffentlichen Plätzen zeichnen, haben aber Angst anzufangen. Die Gründe dafür sind zahlreich: Was sollen die Leute denken? Werden sie mich/mein Skizzenbuch anstarren und meine Zeichnungen kommentieren oder – noch schlimmer – kritisieren? Wie soll ich diese Reizüberflutung jemals zeichnen? Warum bewegen Leute sich ständig? Na ja, und so weiter…

Here are some advices to make it easier for you to start / Hier ein paar Tipps, umden Anfang zu erleichtern:

1.) YOU decide what you draw! / DU entscheidest, was Du zeichnest!

If you are scared to draw people (or you are the only visitor), just start with the interior, like some chairs and tables. Don`t stress yourself you don’t need to capturethe whole setting in just one sketch.

Wenn Du Angst hast, Menschen zu zeichnen (oder gerade alleine imcafé sitzt), dann fang einfach mit der Einrichtung an, beispielsweise mit ein paar Stühlen oder Tischen. Stress Dich nicht, Du musst nicht gleich die ganze Einrichtung in einer einzigen Zeichnung erfassen.

You don`t like to draw „dead“ stuff like chairs but drawing people is still too scary? Maybe there are some beautiful flowers next to your coffee cup? Draw them!

„Totes“ Zeug wie Möbel zeichnen ist nicht Dein Ding, aber Menschen zeichnen ist noch zu gruselig? Vielleicht stehenauf Deinem Tisch ja ein paar hübsche Blumen? Zeichne sie!

sunflower1_goldcrestblog2014
sunflower1_goldcrestblog2014
sunflower_goldcrestblog2014
sunflower_goldcrestblog20142014
WP_20170715_12_55_23_Pro
Bartnelken_café_goldcrestblog2017
Bartnelken_goldcrest2017
Bartnelken_goldcrestblog2017

Next time we talk about drawing people. I hope you liked my first advices, so go and have a coffee 😉

Beim nächsten Mal geht es dann ums Menschen zeichnen.Ich hoffe, dass Euch die ersten Tipps gefallen haben und Ihr sie hifreich findet. Und jetzt los ins Café 😉

After all the sketches of people it’s time for some flowers :-D / Nach all den Skizzen von Menschen ist es Zeit für Blümchen :-D

 

After a long time I finally made it to the botanical garden again. I met there with a friend and we sketched together, that was great! She started to draw again after a long time not doing it (like me some years ago) and so we made some exercises/challenges to lose the fear of drawing directly from life. We both decided that it was not the last meeting there 😉 Would you be interested in advices for losing fear of drawing from life? I am thinking about writing more about that…

Nach langer Zeit habe ich es endlich mal wieder in den Botanischen Garten geschafft! Dort habe ich mich mit einer Freundin zum Zeichnen getroffen und es war echt schön! Sie hat vor einiger Zeit nach einer langen Pause wider angefangen zu zeichnen (also genau wie ich vor ein paar Jahren) und daher haben wir einige Übungen gemach, um die Angst vor dem Zeichnen nach der Natur zu verlieren. Wir waren uns beide einig, dass es nicht das letzte Treffen dort war 😉 Habt ihr Interesse an Tipps, die Scheu vor dem Zeichnen nach dem direkten Leben nehmen? Ich trage mich damit, dazu mehr zu schreiben…

The house across the street / Das Haus gegenüber 😀

Houseacrossthestreet_goldcrestblog2019
Houseacrossthestreet_goldcrestblog2019

Happy new year to you all ❤️ This year I will try to practice to sketch more buildings. What are your creative goals for 2019?

Frohes neues Jahr Euch allen ❤️ Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, häufiger Gebäude zu zeichnen. Was sind Eure kreativen Vorsätze für 2019?

 

Christmas preps & quickest illustration ever / Weihnachtsvorbereitungen und schnellste Illustration aller Zeiten

Helloooo, ho ho ho, are you already in the mood for christmas? I definately am and last weekend I started baking and trying out some illustrations for christmas cards 🙂

Naaaaa, seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich auf jeden Fall, deshalb habe ich letztes Wochenende auch mit dem Backen angefangen sowie ein paar Zeichnungen für Weihnachtskarten ausprobiert 🙂

christmas_preps_by_goldcrestblog2018
christmas_preps_by_goldcrestblog2018

If you think you don’t have time for drawing or creating something nice and funny just have a closer look to some tiny „accidents“ like stains of coffee or tea – they might offer you the possibility of a nice illustration 😉 And all this in less than a minute, so what are you waiting for? 😀

Wenn ihr glaubt, dass ihr keine Zeit habt, etwas witziges und niedliches zu erschaffen, dann verändert mal euren Blick auf kleine „Unfälle“ wie Kaffee- oder Teeflecken – diese können euch nämlich die Möglichkeit zu einer süßen Illustration geben 😉 Und das Beste: Ihr braucht nicht mal eine Minute, also, worauf wartet ihr noch? 😀

1dogin2secs_by_goldcrestblog2018
1dogin2secs_by_goldcrestblog2018

Willow tree / Trauerweide

Near to my house stands this beautiful willow tree, isn’t she inspiring?  I made thos drawing two months ago. At the moment it is difficult for me to draw. I’m doing it anyway but I feel insecure and doubtful about style and expression. Hope it will get better soon…

In der Nähe von meinem Zuhaus steht diese wunderbare Trauerweide, ist sie nicht eine tolle Muse? Ich habe sie vor ca. zwei Monaten gezeichnet. Momentan habe ich ein paar Schwierigkeiten beim Zeichnen. Ich zeichne trotzdem fast täglich, hadere aber häufig mit meinem Stil und Ausdruck. Hoffentlich wird das bald wieder besser…

 

#Inktober2018 – day / Tag 23: Muddy /Schlammig

inktober2018_wildboar_goldcrestblog
inktober2018_wildboar_goldcrestblog

Heyho, yes, I’m still alive 😀 Last two weeks I made a wonderful trip to Japan with my husband. It was a lifedream to go there and now it happened. I will write about the journey in November but now I want to try to keep up at least with the last days of inktober.

Heyho, ja, es gibt mich noch 😀 In den letzten zwei Wochen konnte ich mir einen Lebenstraum erfüllen und bin mit meinem Mann nach Japan gereist. Eswar einfach wundervoll und ichwerde imNovember darüber berichten. Jetzt möchte ich wenigstens noch die letzten Tage des Inktobers bestreiten.