*** Beitrag Nr. 100: Zeitreise (2007 – 2018) *** / *** Post No. 100: Back in time (2007 – 2018) *** Part one: 2007 – 2013

img_20180706_204020.jpg
Sketchbooks_07to18__Goldcrestblog

Wohoo, post number 100!!! To celebrate this milestone I invite you to join me on a journey back in time and through my sketches until 2007 to today 😀 Comments are very welcome ❤

I link this to Steffi because she made a call for a blog parade about this a while ago 😉

Wohoo, der 100. Beitrag!!! Ich habe eine Weile überlegt, wie man das angemessen feiern kann und mich für eine Zeitreise entschieden. Folgt mir durch meine Skizzen von 2007 bis 2018 😀 Kommentare sind seeeehr willkommen ❤

Ich verlinke auch zu Steffi, die zu diesem Thema mal eine Blogparade ausgerufen hat, auch wenn es schon eine ganze Weile her ist 😉

Ready? Go!!! / Bereit? Dann los!!!

2007 – 2008: Meine ersten beiden Skizzenbücher 🙂 Da habe ich sie noch sehr zögerlich benutzt, selten frei und stattdessen von Bildern/Fotos abgezeichnet oder ausschließlich aus dem Kopf gezeichnet. Zu der Zeit war ich extrem unsicher, was mein Zeichnen anging.

 

 

 

2009-2010: In dieser Zeit habe ich begonnen, Zeichenkurse zu besuchen, was ein wichtiger Schritt war, doch an das freie Zeichnen traute ich mich nach wie vor recht selten. Im Gegenteil, es verstärkte sich der Eindruck, dass ich ohne (zweidimensionale!) Vorlage gar nichts zeichnen könne… Trotzdem machte ich Fortschritte und die Haselmaus war mein ganzer Stolz!

 

 

2012 – 2013: 2012 war ein besonderes Jahr, denn erstmals traute ich mich mit meinem Skizzenbuch auch mal vor die Tür 😀 Auch vor dem Fernseher und auf der Couch war es ein treuer Gefährte. Die Zeichnungen wurden freier und ich traute mich mehr, aber ich brauchte die Sicherheit der Spiralseiten, dass ich notfalls auch „unschöne Seiten“ entfernen konnte, was ich manchmal auch tat.

 

 

 

So, jetzt haben wir es in sechs Jahren vor die Tür geschafft 😀 Beim nächsten Mal kommt mein persönlicher Durchbruch 😀 Hoffe, ihr seid dabei und gebt mir ein kleines Lebenszeichen 🙂

Advertisements

#30x30DirectWatercolor2018: Day 20 / Tag 20

 

Something different this time 🙂 Last weekend I made strawberry jam. What kind of food do you make during the summer when there are so many fruits?

Mal was anderes diesmal 🙂 Am Wochenende habe ich Erdbeermarmelade gemacht. Stellt ihr jetzt in der Früchtezeit auch Lebensmittel her und was macht ihr so?

#30x30DirectWatercolor2018: Day 4 / Tag 4

 

Day 4 includes some quick sketches of flowers which I made yesterday in a nice café. The details with pencil I added afterwards. The experiment goes on 😉

Für Tag 4 gibt es ein paar schnelle kleine Skizzen, die ich gestern in einem Café gemacht habe. Die Details mit Bleistift sind nicht vorgezeichnet, sondern nachträglich ergänzt. Das Experimentieren geht weiter 😉

Tier-ABC: T wie Tiger, U wie Unke und V wie Vielfraß

Tiger_goldcrestblog_2018
Tiger_goldcrestblog_2018
Unke&Vielfraß_goldcrestblog_2018
Unke&Vielfraß_goldcrestblog_2018

Yes, trust your eyes, I am really going on with the Animal Alphabet after more than a half year… XD Now are just four letters/animals left. Are you still with me? For Steffi’s list of animals click here.

Kaum zu glauben, aber wahr: Weiter geht’s mit dem Tier-ABC nach über einem halben Jahr Pause XD Jetzt sind nur noch vier Buchstaben/Tiere übrig. Begleitet ihr mich noch? Für Steffis Tierliste hier klicken.

Illustrated quote / Illustriertes Zitat

WP_20180501_21_04_31_Pro

Last weekend I read this nice and true quote in an interview with Yotam Ottolenghi (who published a georgous cookbook with recipies from Jerusalem). In the moment I read it I immediately had this picture in my mind and I wanted to illustrate it. So here is the result 🙂 It was a bit tricky to cut off the tiny kitchen stuff you see above the stove… now when I look at it, maybe I should add a cat???

Letztes Wochenende habe ich dieses schöne und wahre Zitat in einem Interview mit Yotam Ottenghi (hat ein großartiges Kochbuch über die Küche Jerusalems geschrieben) gelesen. In dem Moment, in dem ich es las, hatte ich sofort dieses Bild im Kopf und wollte es illustrieren. Hier sehr ihr nun das Ergebnis 🙂 Tatsächlich war es gar nicht so leicht, die kleinen Küchenwerkzeuge auszuschneiden, die ihr über dem Herd seht… Hm, jetzt, wo ich es mir so anschaue,meint ihr, ich sollte noch eine Katze hinzufügen???