#oneweek100people2017 – Start

 

Liz Steel hat diese spannende Aktion ausgerufen.Von Montag bis Freitag (6. bis 10. März) sollen 100 Menschen gezeichnet werden. Bin etwas spät,weil ich gestern den ganzen Tag ohne Zeichensachen unterwegs war – sehr traurig …Heute konnte ich aber 23 Menschen mit dem Stift einfangen.

Eine echte Herausforderung, aber auch eine tolle Chance das Zeichnen in den Alltag einzubinden 😀 Tatsächlich habe ich viele kleine Zeitfenster entdeckt, die für das Zeichnen genutzt werden können. Meine Zeichnungen entstanden im Bus auf dem Hin- und Rückweg zur Arbeit, in der Mittagspause und beim Warten an der Haltestelle. Zu Hause habe ich teilweise noch etwas Farbe aus der Erinnerung ergänzt. Beim Warten auf den Bus war es am schwierigsten. Das Wetter war schlecht und die Leute hatten es alle eilig.Gar nicht so leicht, sie zeichnerisch festzuhalten. Mal schauen, wie weit ich komme 😉

Advertisements

4 Kommentare zu „#oneweek100people2017 – Start“

  1. Wow, ich bewundere jeden der sich dieser Aufgabe stellt, Kompliment! Deine Bilder gefallen mir besonders weil sie aus dem Leben raus sind. Klasse wie du mit schnellem Stift die jeweilige Person eingefangen hast, da sieht man erst was möglich ist wenn man sich traut! Ganz hervorragend!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank ❤ Vielleicht hast Du ja doch noch Lust mitzumachen oder etwas Ähnliches mal auszuprobieren 🙂 Da würde bestimmt etwas Sehenswertes und Wunderbares bei herauskommen! Am tollsten finde ich persönlich, das ich merke, wie die Hemmschwelle schrumpft. Die Masse walzt den inneren Kritiker nieder …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s