Blick ins Skizzenbuch – Sonntags im Zoo

Gestern war so wunderbares Wetter, wie gemacht für einen Tag im Zoo mit dem Liebsten und dem Skizzenbuch 🙂 Immer wieder eine Herausforderung all diese zappeligen Wesen festzuhalten …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

17 Kommentare zu „Blick ins Skizzenbuch – Sonntags im Zoo“

  1. Das sind tolle Skizzen! Ich bewundere dich das du da im Zoo einfach zeichnest, ich nehm mir das auch immer vor, mir fehlt dann der Mut! Die Flamingos finde ich besonders schön (ich mag Flamingos) !

    Gefällt mir

    1. Danke, Du Liebe! Am Anfang hat es auch sehr viel Überwindung gekostet, aber wenn man einfach immer weiter zeichnet, verschwindet bdas blöde Gefühl irgendwann und es geht ganz leicht. Das war jetzt meine vierte Zeichensession in einem Zoo/Tierpark, allerdings das erste Mal, das ich meine Ergebnisse so zeitnah zeige – auch wieder Überwindung 😀 Umso mehr freue ich mich, dass sie Dir gefallen!

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, so ging es mir auch lange, Vor allem weil mich das Buchformat sehr eingeschüchtert und unter Druck gesetzt hatte. Mittlerweile möchte ich mein Skizzenbuch als treuen Begleiter echt nicht mehr missen. Wenn ich es nicht dabei habe und dann auf losen Zetteln zeichne, klebe ich diese später in das Skizzenbuch ein, damit ich die Zeichnungen zusammenhalte 😉

        Gefällt 1 Person

      1. *hahaha* irgendiwe ist das grad lustig, weil das mit der Antwortfunktion anscheinend nicht richtig funktioniert :O
        Was ich aber echt spannend finde: Das es vielen so mit einem Skizzenbuch geht. Ich meine diese ANGST es zu verunstalten, oder dort etwas bleibendes zu hinterlassen… geht mir wie euch – ist echt eine Überwindung.
        Ich habe mir mittlerweile Ringbücher zugelegt, weil ich die sehr praktisch finde. Dort trenne ich auch schon mal ein Blatt raus und wenn ich es nicht mehr brauche (Lightboard!) klebe ich es einfach wieder rein. Das nimmt mir pers. den Druck und die Zettelwirtschaft ist auch weg ;))

        Gefällt mir

      2. Ja, irgendwie hatte die Antwortfunktion eine Macke XD
        Stimmt, die Skizzenbuchparanoia scheint ziemlich verbreitet zu sein. Meine erste Maßnahme damals war auch ein Ringbuch. Die Möglichkeit, Seiten herausreißen zu können hat auch mich entspannt.Das war so vor drei/vier Jahren. Als nächstes bin ich bewusst zu preisgünstigen Skizzenbüchern übergegangen, da hatte ich auch weniger Scheu. Es hilft einfach ein bisschen experimentieren, um herauszufinden mit welcher Variante man sich am wohlsten fühlt 🙂 Hauptsache, man lässt sich nicht vom Zeichnen abbringen …

        Gefällt mir

      1. @Mia: Zum Thema „Angst das Skizzenbuch zu verschandeln“ hilft es manchmal, das Skizzenbuch weniger als „Buch für schöne Zeichnungen“ zu verstehen, sondern als bunte Ideensammlung. Ich nutze beispielsweise A6 Skizzenbücher für die Handtasche oft gemischt – Notizen, Zeichnungen, Kritzeleien – alles durcheinander. Da gibt es dann keinen Qualitätsdruck mehr. 😀 Und nach kurzer Zeit ist es dann auch nur noch halb so wild, ein größeres Skizzenbuch zu füllen. 🙂

        Gefällt mir

      1. Meinst du mit „Blind-Zeichnen-Methode“, beim Zeichnen nicht auf das Papier zu gucken? Sowas mussten wir mal im Studium machen, allerdings bei einem bewegenden „Model“ (Mitstudent) und sollten dabei die Bewegung einfangen. Das war sehr skuril und irgendwie nicht so meins. (Wir sollten quasi mehrere Phasen der Bewegung mit einfangen.)
        Wenn man es aber darauf ausrichtet, nur ein Motiv (ohne Bewegungsphasen) einzufangen, kann ich es mir als gute Übung vorstellen. 🙂

        Gefällt mir

      2. Ja, genau das meine ich, wobei ich meistens eine etwas modifizierte Variante anwende und einfach versuche, so selten wie möglich auf das Blatt zu schauen. Es war gewöhnungsbedürftig, aber in meinem Fall ein echter Befreiungsschlag. das mit den Bewegungsphasen klingt aber auch etwas abgedreht 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s