Roaring Twenties in der Bahn

Dieses Wochenende war ich auf einem Junggesellinnenabschied. Die Braut wurde mit einer Federboa und einem entsprechenden 20er Jahre Kopfschmuck ausgestattet. Grund genug auf der Bahnfahrt noch rasch für angemessene Muffindeko zu sorgen 😊 WP_20151212_12_38_59_ProWP_20151212_12_48_29_Pro

6 Kommentare zu „Roaring Twenties in der Bahn“

    1. Danke ❤ Wenn der Anlass es verlangt und die Bahnfahrt lang genug ist (bzw. der Zug nicht brechend voll), kann es durchaus sein,dass man mich zeichnend, schnibbelnd und klebend in der Bahn antrifft. Der nette Nebeneffekt ist, dass es die Bahnfahrt sehr entspannend macht 😀

      Liken

  1. So kann man sich eine Bahnfahrt auch gut vertreiben. Ich glaube ich nehme morgen auf meiner Fahrt nach Köln auch was zu Malen mit. 😉

    Die Damen sehen klasse aus!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s