Mädchenträume

Hallo 🙂

Hattet Ihr alle schöne Feiertage? Heute habe ich mal keine Zeichnungen im Gepäck, sondern eine Bastelei. Genaugenommen handelt es sich um eine Geschenkverpackung, denn das Hochzeitspaar wünschte sich Geld für ein neues Bett. Da ich bereits als Kind Puppenstuben geliebt habe und sich diese Leidenschaft nie heraus gewachsen hat, habe ich den Wunsch zum Anlass genommen mal ein kleines Schlafzimmer zu basteln. Oft braucht man nur einen kleinen Stups von außen, um mal in den Quark zu kommen 😉

Die Materialien waren leicht zu beschaffen: Ein altes DHL-Päckchen, Motivpappen, Stoffreste, eine kleine Box für das Bett (und als Behältnis für den Beitrag zur Wunscherfüllung) und Kopiervorlagen für die Deko. Da fällt mir ein, ganz konnte ich das Zeichnen nicht lassen: Die kleine Nachttischkonsole stammt aus meiner Feder. Viel Spaß beim Schauen, vielleicht flackern ja bei der ein oder anderen (oder dem anderen, will ja niemanden diskriminieren) auch Kindheitserinnerungen auf 😀

Kommt gut ins neue Jahr!

Puppenstube 1
Vom DHL-Päckchen ist nichts mehr zu sehen …
Puppenstube 2
Die Außenwand stilecht mit Grafitti
Puppenstube 3
Ein Fenster darf nicht fehlen, hier wurde nicht ausgeschnitten, sondern mit einem Foto getrickst.
Puppenstube 4
Fertig 🙂

Puppenstube 5Puppenstube 6

 

Collage

Meinem Bruder ist es diese Woche gelungen, mich zu überraschen: Er hat eine Aquarellzeichnung von mir in eines seiner Fotos integriert und anschließend einen Filter darüber gelegt, so dass sein Foto wie ein Acrylbild aussieht. Das Vögelchen ist aber tatsächlich gezeichnet 😉 Ich bin ganz begeistert von der Collage und möchte sie deshalb hier zeigen. Mein Bruder meinte, dass er so zwei Werke von uns verbinden wollte 🙂

IMG-20151202-WA0001